Wärmepumpen

W√§rmepumpen nutzen sehr effizient die Edelenergie Strom und entziehen der Natur die gespeicherte Sonnenenergie. Somit k√∂nnen Sie bis zu 50% gegen√ľber einer konventionellen Heizung, Kosten sparen. In anbetracht dessen, dass der Strompreis sehr stabil ist, gibt es bei √Ėl und Gas gro√üe differenzen. Es ist uns nicht mehr m√∂glich zuverl√§ssig hier Energieeinsparungen zu berechnen. Eine W√§rmepumpe wird aber nicht immer nach den Betriebskosten ausgew√§hlt, sondern einfach wegen der Tatsache, dass mit der Umweltenergie geheizt wird, die vor der Haust√ľre ist. Es wird lediglich die Elektrische Energie transportiert, und das geht per Kabel.


Auch ben√∂tigt eine W√§rmepumpe keinen Lagerraum f√ľr den Brennstoff. Als Energiequelle wird die Au√üenluft, das Erdreich oder das Grundwasser verwendet.

Wenn Sie neu bauen wollen und eine Heizleistung von ca. 10KW ben√∂tigen, reicht eine Grundfl√§che von 1m¬≤! (Vorausgesetzt, Sie haben Sich f√ľr eine Tiefensonde entschieden)

Wieviel Sie sparen können, können Sie selbst unter www.stiebel-eltron.de Heizkostenrechner errechnen.

Weitere Infos unter:

http://www.Stiebel-Eltron.de
http://www.waermepumpe.de

Der BWP (Bundesverband W√§rmepumpe e.V.) hat folgende Info zu den gemessenen vs. errechneten Jahreszahlen ver√∂ffentlicht (siehe PDF). 
Hier gibt es immer wieder Missverst√§ndnisse, warum die Installierte W√§rmepumpe nicht die berechneten Leistungszahlen erbringt, bzw. nicht erbringen kann. 

Merke: W√§rmepumpen k√∂nnen bis zu 60¬įC im Vorlauf des Heizsystems erbringen. Beim Brauchwasser sind es lediglich 47¬įC. Hei√üeres Brauchwasser wir mit Durchlauferhitzern oder einem Integriertem Heizstab bereitet! Das bei dieser Betriebsart die Leistungszahlen sinken, versteht sich von alleine.

Wenn Sie weitere Fragen zur Wärmepumpe haben, stehen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch nach Vereinbarung Rede und Antwort.

BWP (Bundesverband Wärmepumpe e.V.)

BWP_Info_Jahreszahlen.pdf

360¬į W√§rmepumpe mit Schaubild