Heizungstechnik

Im Jahre 2003 wurde eine neue Sparte der Elektro Kirsch GmbH geschaffen. Unser Team besteht nicht nur aus Elektroinstallateuren, Systemtechnikern und Programmierern, hier finden Sie auch Heizungs- und Sanit√§rmeister und Installateur-Facharbeiter f√ľr Ihren Sanit√§r- und Heizungsbereich.

Sie planen einen Neubau, m√∂chten renovieren oder haben nur eine St√∂rung? Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen weiter. Gearbeitet wird haupts√§chlich mit modernsten Heiztechniken, wie W√§rmepumpe, √Ėl- und Gasbrennwertheizungen und L√ľftungsanlagen mit W√§rmer√ľckgewinnung.

Werden auch Sie Energiesparer und lernen Sie wir einfach Energiesparen sein kann.

Hydraulischer Abgleich:
Wenn Sie eine Heizungsanlage im Keller haben die auf Heizk√∂rper oder Fu√üboden Ihre W√§rme abgibt, dann sollten Sie pr√ľfen, ob diese Anlage auch hydraulisch abgeglichen ist. Wenn Sie weitere Informationen hier√ľber ben√∂tigen, k√∂nnen Sie dies hier erfahren oder zur vor Ort Beratung einen Termin mit uns vereinbaren. 

Heizkosten-Sparprämien von Stiebel-Eltron:
Bis Ende Dezember 2010 hatte die Fa. Stiebel-Eltron seine Pakete f√ľr die Sparpr√§mien im Angebot. Der Aktionszeitraum ist bereits beendet, jedoch finden Sie interessante Informationen rund um die W√§rmepumpe.

Bitte beachten Sie, dass die Bundesregierung F√∂rdergelder f√ľr die Sanierung von Wohnungen und H√§usern bereit h√§lt. Bitte Informieren Sie sich bei uns unter F√∂rderungen, was derzeit aktuell ist.

Selbstverst√§ndlich k√∂nnen wir auch √Ėlheizungen in Betrieb nehmen und warten.

Weitere Infos unter:

http://www.Stiebel-Eltron.de
http://www.wolf-heiztechnik.de

Ein Beispiel...

Technische Daten

- Beheizte Fläche 220 m²
- Leistung Wärmepumpe 12.8 KW
- Brauchwasser f√ľr Pension und Landwirdschaft
- Thermische Kollektorfläche 10 m²
- Wärmequelle: Flächenkollektor mit 230 m² größe

Heizkosten f√ľr dieses Haus

- im Jahr 2003, 800 ‚ā¨ (Rekordsommer)
- im Jahr 2004, 1150 ‚ā¨
- im Jahr 2005, 1200 ‚ā¨
- im Jahr 2006, 1450 ‚ā¨
- im Jahr 2007, 1350 ‚ā¨
- im Jahr 2008, 1390 ‚ā¨
- im Jahr 2009, 1585 ‚ā¨
- im Jahr 2010, 1868 ‚ā¨

Vergleichbar mit √Ėl w√ľrde hier fast das doppelte anfallen.

So beheizen wir ein landwirtschaftliches Anwesen, das ca. 185 Jahre alt ist, mit 0¬įC kaltem Glycol-Wassergemisch. Ein anderes Objekt, ca. 165 Jahre alt, mit bis minus 18¬įC kalter Luft. Beide Geb√§ude haben eine Wohnfl√§che von gr√∂√üer 200 m¬≤. Sie zahlen 30% Energie, 70% spendiert Ihnen die Mutter Natur.

Sie sagen, das geht doch nicht? Kommen Sie vorbei: Unsere Musteranlagen können gerne besichtigt werden.